Aktuellste Nachrichten
0

Souveräner Spitzenreiter: Der Kremmener SV

Der nachfolgende Bericht wurde durch Harald Schmidt gefertigt und am 25.03.2017 im OGA veröffentlicht. UH

Es war am Ende ein knapper 10:8-Sieg des Kremmener SV gegen SV Blau-Weiß Nassenheide im Punktspiel der 1. Kreisklasse Oberhavel.

Im Doppel siegten die Kremmener Kenneth Domdey/Andre Schmidt gegen Kai Gorsler/Steffen Tolg mit 3:0 Sätzen. Das andere Doppel ging durch Ulf Engler/Tony Lokat gegen Michael Kaps/Uwe Hertel mit 3:0 Sätzen an die Gäste aus Nassenheide.

In 16 spannenden Einzelspielen fiel die Entscheidung dann erst im letzten Spiel Schmidt gegen Tolg, das der Kremmener mit 3:1 Sätzen gewann.

Die Punkte holten für Kremmen Domdey (2,5), Hertel (3), Kaps (2), Schmidt (2,5). Für Nassenheide Engler (3,5), Lokat (3,5) und Tolg 1.

Der Kremmener SV steht z. Z. mit 30:4 an der Tabellenspitze, gefolgt von SG Empor Oranienburg II mit 23:9, Hohen Neuendorfer SV V mit 22:8 und Blau-Weiß Nassenheide mit 22:10. (Stand vom 23. 3.) hs

0

Bemerkenswertes TT-Training in der Stadtparkhalle (StPH) Kremmen

Bei unseren Trainingszeiten wird erfahrungsgemäß wenig trainiert, sondern es wird hauptsächlich gegeneinander gespielt. Also kamen wir auf die Idee eine Trainerin zu organisieren, die uns mal ein wenig TT-Unterricht geben kann J.

Nun überlegten wir, wer einen solchen Trainer oder Trainerin kennt. Da kam Kenneth ins Spiel. Er hat eine sehr erfolgreich spielende Schwester in Berlin, die uns auf jeden Fall etwas beibringen konnte.

Gesagt – getan, am Montag den 6. März 2017 fand dann in der StPH Kremmen ein besonderes TT-Training mit der mehrfachen Norddeutschen Meisterin und mehrmaligen Berliner Meisterin im TT, Soraya Domdey, statt.

Nach der kurzen Vorstellungsrunde ging es auch schon los. Zuerst wurden einige Grundlagen angesprochen und natürlich auch wiederholt. Nur durch ständiges Wiederholen, werden die Bewegungsabläufe automatisiert. Nach der eben beschriebenen Aufwärmungsrunde, wurden taktische Varianten angesprochen und eingeübt. Dabei waren die Spieleröffnung und der Spielaufbau ein bemerkenswerter Leitgedanke.

Ständig rotierten wir an den Tischen, uns wurde dabei aber nicht schwindelig – Nein – sondern wir hatten immer ein neuer Trainingspartner auf der anderen Seite der „Platte“. Am Ende wurde nochmals ein leichtes Laufspiel mit Schussvarianten eingebaut. Im nu waren zwei anstrengende Trainingsstunden vorbei und man hat gemerkt, wie ermüdend so ein  Training doch sein kann.

Ich denke allen TT-Sportlern in der StPH hat es Spaß gemacht und wir können dies gerne mal wieder einplanen.

Nochmals herzlichen Dank an Soraya Domdey für Ihr Engagement in der TT-Abteilung des KSV.

Uwe Hertel
AbtL TT im KSV

0

Glienicke 2 gegen Kremmen 1

Am Mittwoch den 08.03.2017 ging es für uns nach Glienicke, um dort gegen die 2. Mannschaft anzutreten. Der Gastgeber hatte sich mit einem „Wiederanfänger“ verstärkt und war guter Dinge uns ein Bein stellen zu können (Laskos, Lücke, Wittchen, Pilawa).

Was anfänglich nach zwei sehr hart umkämpften Doppeln auch so aussah.

Es stand 1:1. Wir waren noch vom Auftritt des Gastgebers beindruckt und gaben gleich die ersten darauf folgenden Sätze ab. In den ersten vier Spielen ließen Förste und Hertel zwei Punkte an Glienicke liegen. Schmidt und Kaps demoralisierten ihre Gegner in dem sie die Spiele drehten. Somit war der Weg geebnet, was wir aber selbst erst merkten als wir einen Punkt nach dem anderen einsammelten. Besonders zu erwähnen ist die Leistung von Förste als Ersatzspieler, der zwei Punkte holte und auch gegen die „Verstärkung“ Pilawa gewann, welcher auch in der Ersten Mannschaft (Kreisliga) eingesetzt wird und dort schon einiges geholt hat.

Kaps 3,5; Schmidt 2; Hertel 2,5 und Förste 2

Gruß André Schmidt

 

0

Wichtiger Sieg gegen Zehlendorf IV (10:6)

Gestern traten wir (Jens, Volker, Holger und Inken) gegen die Mannschaft PSV Zehlendorf IV an. Der Gastgeber spielte mit Voigtländer, Remer, Wand und Kaiser. Die Doppel konnten wir gleich  mit jeweils 3:1 nach Hause bringen. Die anderen wichtigen Punkte zum Sieg erspielten Holger (1), Volker (1), Jens (3) und Inken (3). Holger spielte stark gegen Spotfreund Kaiser (3:0), verlor äußerst knapp in 5 Sätzen gegen Rehmer und unterlag Voigtänder und Wand. Volker absolvierte drei 5-Satz-Spiele und konnte eines gegen Kaiser (hier lag er schon 0:2 zurück) für sich entscheiden. Jens musste sich nur dem Sportfreund Remer geschlagen geben und punktete gegen Voigtländer, Wand und Kaiser. Inken blieb ungeschlagen dank dreier Siege gegen Voigtländer, Remer und Kaiser. Die insgesamt sechs 5-Satz-Match-Siegpunkte teilten sich Zehlendorf und Kremmen gerecht auf.

Wir bleiben weiterhin dran an der Tabellenspitze!

Sportfreundliche Grüße von Inken

0

Sieg gegen den Tabellendritten!

Zwei Spitzenspiele innerhalb von acht Tagen. Am Montag den 13.Februar waren wir Gastgeber im Spitzenspiel- Zweiter gegen Dritten der 1. Kreisklasse. Empor 2 hatte sich mit sehr guten Ergebnissen in der Rückrunde auf den dritten Tabellenplatz festgesetzt. Wir waren also gewarnt!

Unsere Gegner traten mit Sebastian Kage, Patrick Schwarz, Mayk Soike  und Torsten Kwast an. Ganz schöne Kaliber, wenn man mal in die Rangliste der Liga reinschaut. Aber wir stellten dagegen Michael Kaps, André Schmidt, Uwe Hertel und Kenneth Domdey. Auch gar nicht soooo schlecht.
Erfreulicherweise haben wir beide Doppel nachhause gebracht und lagen pfeilgeschwind mit 2:0 in Führung. Die ersten beiden Einzel konnten leider nicht für uns entschieden werden. Micha und Schmidty kamen gegen die starken Spieler Schwarz und Kage nicht zu Punkten für uns. Uwe tat sich äußerst schwer in fünf Sätzen und quälte einen Sieg nach Hause. Kenneth spielte wie fast immer  locker auf und siegte in drei Sätzen. In den nächsten vier Einzeln musste sich nur Micha geschlagen geben, gegen die starke Nummer 1 der Liga.

Huch, da stand es auf einmal 7:3 für uns. Wir hatten Hoffnung!
In den nächsten vier Einzeln musste nur Uwe patzen. Ratet mal gegen wen? Aber egal, wir hatten mit 10:4 gewonnen. Insgesamt eine sehr nette und wohltuende Atmosphäre während der Matche.

Die Punkte für Kremmen 1 holten: Michael (1,5), André (2,5), Uwe (2,5) und Kenneth (3,5), Insgesamt eine sehr resolute Mannschaftsleistung.

Am 20. Februar erwarten wir nun Nassenheide. Das wird das nächste Spitzenspiel sein.

Es grüßte euch Uwe mit „Zieh durch!“

0

Sieg! KSV 2 gegen Stahl IV: 10:4

Am 15.2. empfingen wir die Mannschaft des SV Stahl Hennigsdorf IV, die mit den Sportfreunden Grzella, Borkenhagen, Seidlitz und Perschke anreiste. Wir spielten mit folgender Aufstellung: Jens, Inken, Toralf und Kenneth. Kenneth erwies sich hier  – wie immer – als sichere Bank und gewann incl. des Doppels mit Jens alle Spiele mit 3:0. Toralf und Inken konnten im Doppel gegen Grzella und Borkenhagen nicht punkten, dafür gewann Inken im Einzel gegen Grzella, den sie mit ihrer Noppe zur Weißglut brachte, siegte gegen Perschke und musste sich gegen Borkenhagen 0:3 geschlagen geben. Toralf konnte die Sportfreunde Perschke und Seidlitz mit 3:0 besiegen und unterlag nur dem Sportfreund Grzella mit 0:3. Jens brachte sein Spiel im 5. Satz gegen Borkenhagen nach Hause, holte einen Einzelpunkt gegen Seidlitz und verlor gegen Grzella im 5. Satz.

Alles in allem ein klarer Sieg – wir bleiben dran an der Tabellenspitze!

Unserer 1. Mannschaft wünschen wir für das morgige Spitzenspiel viel Glück. „Zieht durch!!!!“

Mit sportfreundlichen Grüßen Inken

0

Unentschieden zum Start in die Rückrunde für Kremmen I

Unser erstes Rückrundenspiel in der Saison 2016/2017 haben wir am Montag (23.01.17) absolviert. Trotz vereister Straßen, sind die Sportfreunde von Motor Hennigsdorf V rechtzeitig zu uns geschlittert. Unsere Gästen spielten mit Hirsch, Herian, Schumacher und Malusari. Wir spielten mit Kaps, Schmidt, Hillmann und Jens Förste als Ersatz für den erkrankten Uwe. Nach den Eingangsdoppeln lagen wir gleich mal eben 0:2 hinten. Das aufzuholen, ist natürlich immer schwer. Nichts desto trotz ist es uns dennoch gelungen, den Rückstand in den Einzeln auszugleichen. Die Punkte für Kremmen holten (Kaps 4,0, Schmidt 3,0, Hillmann 0,0 und Förste 2,0). Somit hat es noch zu einem 9:9 Unentschieden gereicht.

Bis bald

Frank

0

Guter Start in die Rückrunde

Gelungener Auftakt in die Rückrunde des KSV 2 gegen Germendorf 2 (10:8)

Mit einem knappen Sieg konnte die zweite Kremmener Tischtennismannschaft in die Rückrunde starten. Das Spiel begann optimal mit zwei Doppelsiegen von Toralf und Inken (3:0) sowie Jens und Volker (3:1). Zwei äußerst wichtig Punkte, wie sich im Verlaufe des Abends herausstellte, konnten somit geholt werden. In den darauffolgenden Einzeln konnte keiner der Kremmener Spieler gegen die Germendorfer Sportfreunde Sasse und Tolk punkten. Nur Jens konnte dem Sportfreund Tolk und Volker dem Spieler Sasse jeweils 2 Sätze abnehmen. Dafür brachten alle vier KSV-Spieler ihre Einzel gegen Herzberg und Kluge nach Hause. Somit endete der Abend – dank einer super Mannschaftsleistung, denn jeder Spieler errang 2,5 Punkte – knapp aber glücklich mit einem 10:8 Sieg.

Mit sportfreundlichen Grüßen Inken

0

Willkommen in 2017!

Hallo zusammen,

wir wünschen allen ein frohes und gesundes neues neue Jahr!

Die ersten Spiele in diesen Jahr sind:

09.01.2017 – Pokal Heimspiel Kremmen I gegen TTC Rotation Leegebruch IV

18.01.2017 –  Auswärtsspiel SV Glienicke II gegen Kremmen I

18.01.2017 – Heimspiel Kremmen II gegen Germendorf II

Wir wünschen allen einen guten Start in das neue Jahr und viel Erfolg.

Bis bald

Frank

 

 

 

0

Abschluss der Halbserie 2016/2017 – Kremmen I

Hallo zusammen,

wider erwarten, hat die erste Mannschaft den ersten Tabellenplatz in der 1.Kreisklasse erreicht.

Mit 17:3 Punkten stehen wir knapp auf Tabellenplatz eins. Mal sehen, was die zweite Halbserie bringt…

Glückwunsch an die Mannschaft! Tolle Leistung!

Ich wünsche allen einen guten Start in das neue Jahr 2017!

Bis bald

Frank