Resumé Kreismeisterschaften 2014

Am 13. September fanden erneut die jährlichen Kreismeisterschaften in Fürstenberg statt. Trotz der langen Anreise trafen sich diesmal so viele Sportler aus Oberhavel im hohen Norden, dass selbst das Programm zur Auslosung überlastet war und das Turnier erst eine Stunde später beginnen konnte. Kremmen war dieses Jahr nur mit zwei Spielern vertreten, da der Sieger des Vorjahres, Jörg, leider kurzfristig absagen musste. Dementsprechend vertraten André und ich den Kremmener SV alleine. Beide überstanden wir souverän als Gruppenerster die Vorrunde, obwohl wir durchaus starken Gegnern zugelost wurden. Nach der Vorrunde folgte wie immer die erste Runde im Doppel, in der André und ich glücklicher Weise ein Freilos erhielten. Durch die Pause gestärkt ging es nun in die „Alles oder Nichts“ – Runden im Einzel. In der Zwischenrunde schaffte ich in drei knappen Sätzen ein 3:0 gegen Veltens Neuzugang Peter Polesky. Nachdem sich auch André durchsetzen konnte, gab es unser erstes Spiel im Doppel gegen zwei Stahl Hennigsdorfer, das wir problemlos 3:0 für uns entscheiden konnten. Das Achtelfinale überstand ich trotz zwei-Satz-Führung nur knapp mit 3:2 gegen den Motor-Spieler Nico Hörster, den wir im Doppel mit seinem Partner anschließend auch schlagen konnten. Im Viertelfinale musste sich André dann allerdings gegen Leegebruchs „Neuen“, Karsten Jäckel, geschlagen geben. Nach einem weiteren sehr knappen Sieg gegen den zweiten Motor-Spieler Andreas Hansch war ich somit der letzte Kremmener Spieler im Einzel. Das anschließende Halbfinale im Doppel mussten wir dann allerdings an die sehr stark spielenden Sebastian Sowka und Dennis Moritz abgeben und waren somit dritter im Doppel. Das Halbfinale im Einzel hingegen konnte ich dank hervorragender Tipps von André gegen Karsten Jäckel glatt mit 3:0 gewinnen und war nun im Finale des Einzelwettbewerbs. Dort traf ich auf Fölkel-Bezwinger Dirk Müller von Stahl Hennigsdorf. Trotz seiner Doppelnoppe gelang es mir nach Startschwierigkeiten ihm ein 3:1 abzuringen und somit den Einzelwettbewerb zu gewinnen.

Nun gilt es sich auf die jetzt startende Saison vorzubereiten und das erste Ligaspiel am Donnerstag möglichst erfolgreich zu gestalten.

Mit diesem ersten Erfolg dieser Spielzeit verabschiede ich mich erst mal,

Florian